Tag Archives: Architecture

Vortragsreihe Bonn 18.07.2008: My daily Spring – Best Practices mit Spring

In vielen Projekten ist das Spring-Framework das Mittel der Wahl. Zusätzlich werden in vielen Produkten Spring intern eingesetzt. Damit die Arbeit mit Spring uneingeschränkt Spass macht ist es wichtig einige Tricks und Kniffe zu kennen. In diesem Vortrag zeigt Ihnen der Referent, wie Sie effektiv Spring in Ihren Projekten einsetzen können. Die Themenbandbreite reicht dabei vom Tooling über Architekturthemen bis hin zum Testing:

  • Spring-IDE: Features und Verwendung
    • Navigation zwischen Beandefinitionen und Code
    • Aspekte
  • Architekturen unabhängig von Spring
    • keine HibernateTemplates
    • mein Code kennt nur Standards
    • eigene Annotations anstatt Spring-Annotations
  • Testen mit Spring
    • Spring für Unittests
    • Dependency Injection
    • Angepasste Spring-Konfigurationen
    • DAO-Test

Vortragsreihe Dortmund 17.09.2007: Leichtgewichtige Architekturen mit Spring, JPA, Maven und Groovy

Gute Software sollte sich an der entsprechenden Fachdomäne orientieren und nicht an der zugrundeliegenden Technologie. Um dies zu erreichen, wird allerdings eine Basis benötigt, die technisch ausgereift ist ohne Einschränkungen für die Entwicklung. Eine solche Basis kann mit dem Springframework geschaffen werden. Die Kombination von Spring, Annotations, Java Persistence (JPA) und Unit-Testing erlaubt eine flexible und modulare Architektur und könnte eine mögliche technische Basis für ein solches Softwaresystem sein.

Dieser Vortrag stellt einen Lösungsansatz anhand eines einfachen Beispiels vor. Die Aufbereitung der Inhalte orientiert sich dabei an einem typischen test-zentrierten Entwicklungsprozess. Folgende Themen werden angesprochen:

  • Einleitung Spring und JPA, Maven, Groovy
  • Projektstruktur
  • Entwicklung der API (der Schnittstellen)
  • Test-getriebene Entwicklung der Implementierung
  • Spring-unterstützte Integrationstests

Ausblick:

  • Spring 2.5 – mehr Annotations; Verwaltung von Entities mit Spring
  • Webschicht – Anbindung einer Webanwendung mit Java Server Faces (JSF)
  • Spring-Webservices – Contract-First Webservices mit Spring-WS 1.0

Vortragsreihe Bonn 28.01.2007: Leichtgewichtige Architekturen mit Spring, JPA, Maven und Groovy

Gute Software sollte sich an der entsprechenden Fachdomäne orientieren und nicht an der zugrundeliegenden Technologie. Um dies zu erreichen, wird allerdings eine Basis benötigt, die technisch ausgereift ist ohne Einschränkungen für die Entwicklung. Eine solche Basis kann mit dem Springframework geschaffen werden. Die Kombination von Spring, Annotations, Java Persistence (JPA) und Unit-Testing erlaubt eine flexible und modulare Architektur und könnte eine mögliche technische Basis für ein solches Softwaresystem sein.

Dieser Vortrag stellt einen Lösungsansatz anhand eines einfachen Beispiels vor. Die Aufbereitung der Inhalte orientiert sich dabei an einem typischen test-zentrierten Entwicklungsprozess. Folgende Themen werden angesprochen:

  • Einleitung Spring und JPA, Maven, Groovy
  • Projektstruktur
  • Entwicklung der API (der Schnittstellen)
  • Test-getriebene Entwicklung der Implementierung
  • Spring-unterstützte Integrationstests

Ausblick:

  • Spring 2.5 – mehr Annotations; Verwaltung von Entities mit Spring
  • Webschicht – Anbindung einer Webanwendung mit Java Server Faces (JSF)
  • Spring-Webservices – Contract-First Webservices mit Spring-WS 1.0